»Der Gegenwart alles geben«
Albert Camus Festival

Albert Camus Festival 2021

»Der Gegenwart alles geben«

Das Albert Camus Festival soll ein großes kulturelles Ereignis für Aachen, die Städteregion und die Euregio und darüber hinaus auch ein geistig befruchtendes und schöpferisches Abenteuer werden. Das Festival ist eine Veranstaltung der Albert Camus Gesellschaft e.V. und wurde unter Mitwirkung zahlreicher Kooperationspartner der Region – unter anderem Kunst&Kultur auf der Burg Frankenberg – organisiert. Am Samstag, 30.Oktober und am Sonntag, 31.Oktober findet in der Burg ein Teil abwechslungsreiches Programm statt.

Das Festival ist, ausgehend von den Ideen Albert Camus‘, eine Auseinandersetzung mit unserer Gegenwart, ihren gesellschaftlichen Herausforderungen und den Ambitionen der Menschen in ihren heutigen Lebenszusammenhängen. In spannenden Vorträgen und Gesprächen suchen die Macher des Festivals einen geistigen Diskurs mit neugierigen Menschen. Sie diskutieren zeitgemäße, brisante und aufwühlende Themen, die vor allem auch junge Menschen beschäftigen. Mit experimentellen Inszenierungen und Lesungen werden Stücke aus Camus‘ prosaischem Werk dem Publikum nahe gebracht. Junge Regisseure zeigen und diskutieren ihre Camus-Verfilmungen. Daneben wird ein besonderer Camus-Dokumentarfilm gezeigt. Ein Jugendwettbewerb ruft junge Menschen dazu auf, sich mit dem Werk von Albert Camus oder seinen Themen auseinanderzusetzen.

Zum Abschluss präsentieren Mona Creutzer und Sonja Mischor eine literarisch-musikalische Soirée.

Das Programm in der Burg Frankenberg:

Samstag – 30-10-21 

11 – 22 Uhr

11.00 Uhr Präsentationen aus dem Jugendwettbewerb

13.00 Uhr Philosophischer Salon – Camus und die Absurdität – Jürgen Kippenhan

14.30 Uhr Frankreichgedichte „Bellevue“ Dieter Hans

16.00 Uhr Vortrag – Vom rechten Maß – Rudolf Lüthe

17.30 Uhr Kurzfilm mit Regisseurgespräch „Die Gerechten“ Antoine Schweitzer

19.00 Uhr Podiumsdiskussion – Der Kampf um das freie Wort – Anna Gvelesiani, Lou Marin, Christian Rein

Anschließend Verre de l´amitié – Gespräche im Turm

 

Sonntag – 31-10-21 

11 – 22 Uhr

12.00 Uhr  Gespräch Albert Camus – Ein Philosoph der Generationen – Heinz-Robert Schlette, Oliver Victor

14.00 Uhr Dokumentarfilm O.m.U. „Les vies d´Albert Camus“ Georges-Marc Benamou

15.30 Uhr Vortrag – Der Bruch zwischen Camus und Breton – Lou Marin

17.30 Uhr Kurzfilm mit Regisseurgespräch „Der Fremde“ Julian Withalm

19.00 Uhr Vortrag – Camus und Nietzsche – Bernd Oei

21.00 Uhr literarisch-musikalische Soirée – Sehnsuchtsorte Camus‘ – Mona Creutzer, Sonja Mischor

anschließend Verre de l´amitié

Alle Infos zum Festival unter: albert-camus-festival 21

Bildrechte: © Holger Vanicek, © Loni Liebermannd

Corona-Regeln

Beachten Sie bitte die aktuellen Corona-Regeln. Je nach Entwicklung der Corona-Situation werden wir im Vorfeld nur ein begrenztes Kartenkontingent verkaufen können. Wir behalten uns aber vor, weitere Karten herauszugeben, sollte sich die Lage kurzfristig verbessern. Bitte informieren Sie sich vor den jeweiligen Veranstaltungen über die tagesaktuellen geltenden Corona-Regeln.

Kooperationspartner: Bürgerstiftung Lebensraum, Ev. Erwachsenenbildungswerk, Frankenb(u)erger, Heinrich-Böll-Haus, Institut Français, Kaleidoskop Filmforum, KuKuK an der Grenze, Literaturbüro Euregio Maas-Rhein, philosophisches Institut LOGOI, Regionale Resilienz Aachen, Theater K., VHS.

Burg Frankenberg
Goffartstrasse 45
Aachen
Ticketpreise
Einzelne Programmpunkte:
5,– / 3,– €
Tageskarte:
15,– / 10,– €
Vorverkaufsstellen
Buchhandlung Backhaus, Jakobstraße 13
LOGOI Institut f.Philosophie u. Diskurs, Jakobstraße 25a
Institut français, Lothringerstraße 62
Bestellhotline
+49 1575 2878898
(Di, Do und Fr 11 – 19 Uhr)